Ich freue mich über eine weitere tolle Kritik, diesmal aus Österreich. Der Blog Lesefreude.at hat “Tod an der Riviera” mit großem Vergnügen gelesen und rezensiert. Kleiner Auszug:

“Luca Ferraro hat einen fesselnden Schreibstil. Er baut einen großartigen Spannungsbogen auf. Und ganz plötzlich ist auch schon alles wieder vorbei und es tritt einer dieser Momente ein, an dem man traurig ist. Traurig, dass ein so gutes Buch schon wieder fertig gelesen ist.”

Die ganze Kritik findet Ihr hier.